Lions Club Landshut spendet 1000 Euro an ZAK Landshut

 

Landshut. Der Lions Club Landshut hat 1000 Euro an den Verein Zentrum für Arbeit und Kultur (ZAK) Landshut gespendet. Das Lions-Mitglied Thomas Kortmann überreichte den Scheck an Vorsitzende Ele Schöfthaler im ZAK-Zentrum am Kennedyplatz. Dort fließt das Geld in Kinderbücher für die hauseigene Bücherei.

 

Das ZAK-Zentrum ist Anlaufstelle für alle, die sich über die flexiblen Kinderbetreuungsangebote des Vereins informieren möchten. Wenn Eltern im Schichtdienst arbeiten, samstags oder auch nachts arbeiten müssen, sucht ZAK gemeinsam mit den Eltern die passende Betreuungslösung – in Einzelfällen auch in der familiären Umgebung des Kindes.

 

In den ZAK-Kindernestern arbeiten Erzieherinnen mit Tagesmüttern zusammen. Damit garantiert der Verein hohe pädagogische Standards und große Flexibilität bei der Betreuungszeit. „Der Verein ZAK leistet einen entscheidenden Beitrag, damit Eltern in Landshut Beruf und Familie unter einen Hut bringen können“, sagte Kortmann. „Diese gesellschaftlich bedeutende Arbeit unterstützen wir sehr gerne.“

 

Der Lions Club Landshut sammelt mit seinen vier großen Benefizaktionen – Wohltätigkeitskonzert im Rathausprunksaal, Adventskalender, Jazz im Hangar und Bücherbasar – jedes Jahr mehr als 50.000 Euro für den guten Zweck. Unter dem Leitspruch „We serve  –  wir dienen“ sehen die Lions ihre Aufgabe darin, helfend einzugreifen, wo die sozialen Systeme des Staates nicht ausreichend Hilfe bieten können. Unter dem Motto „Landshuter helfen Landshutern“ unterstützen sie soziale Hilfsprojekte, kulturelle Initiativen und Umweltaktionen vor Ort.

 

Bildtext:
Thomas Kortmann vom Lions Club Landshut überreicht die Spende an ZAK-Vorsitzende Ele Schöfthaler. Das Geld fließt in die Kinderbücherei des ZAK-Zentrums am Kennedyplatz.

 

> Zurück zur Übersicht